Reinhard Steiner

Chanson- und Liedinterpretation

Reinhard Steiner, der gebürtige Wiener, erhielt seine Ausbildung an der Schauspielakademie Elfriede Ott, und an den Musikschulen Berndorf und Bad Vöslau. 

Er debütierte 2008 im Gloriatheater Wien unter der Regie von Fritz Muliar im "Bockerer". Es folgten zahlreiche Engagements u.a. in "Lumpazivagabundus" (Elfriede Ott), "Die Nervensäge" (Thomas Schendel), "Voll Fett" (Peter Gruber) und "Die drei Muskettiere" (Anselm Lipgens). Für das Jahr 2015 übernahm er die musikalische Leitung der Nestroyfeststpiele Schwechat. Im TV gastierte Reinhard Steiner in "Schnell ermittelt" und "Soko Kitzbühel". Sein Musicaldebüt feierte er 2009 in "In a summer of love" (Norbert Hofer). Dazu kamen Engagements als Sänger und Pianist in Programmen wie z.B. "Varieté Cameleon" und "Timmel&Steiner" sowie in Kabarettprogrammen der "Giftzwerge". Zuletzt war er 2016 im Musical "Ich liebe dich weil" (Anselm Lipgens) zu sehen.

Seit 2012 lehrt er das Fach "Chanson- und Liedinterpretation" an der Schauspielakademie Elfriede Ott.

Weitere Informationen unter: www.reinhard-steiner.at